mit positiven Gefühlen besser leben

Der Atem-Satz

Mit positiven Gefühlen besser leben.

Der Umgang mit Gefühlen ist der Schlüssel für ein glückliches Leben, denn sie sind der Zugang zum eigenen Lebensweg. Mit dem Atemsatz erschaffst Du positive Gefühle und richtest Dein Leben nach deinen wahren Wünschen aus.
Mit positiven Gefühlen ist das Leben leichter. Doch die negativen, unangenehmen Gefühle machen uns das Leben schwer. Denn die Ursachen dafür, wie wir emotional reagieren, sind uns dabei oft unbewusst. Wir haben nicht die Zeit, jeder Gefühlsregung nachzugehen - oder wir nehmen sie uns nicht. Deswegen bringt der blaue Dodekaeder im Wurzelchakra Entspannung und Fluss in den Körper sowie in unseren Stand im täglichen Leben. So macht er uns bewusst, wann wir uns zu schnell bewegen. Dann laufen wir nämlich vor uns selbst weg und handeln gegen uns selbst, während wir schnell über unsere eigene Wahrnehmung hinweg gehen.

Jeder hat Angst vor Gefühlen

Die Gesellschaft, in der wir uns gerade befinden, scheint ungeschriebene Gesetze für den Umgang mit Gefühlen zu haben. Sie bestimmen, was gerade passend und richtig ist. Nicht zuletzt sind unliebsame Gefühle auch der Wegweiser zu unserem Schatten - der von Natur aus unbewusst und ungewollt ist.
Im dritten Chakra, auch Solarplexus- oder Manipura Chakra genannt, tobt dieser Kampf zwischen Gut und Böse. Mein Lichtsprache-Lehrer Guido Bartels nennt das dritte Chakra auch "Rudel-Chakra", weil hier die vergangenen und aktuellen mentalen Einflüsse unserer Umgebung ihren Ausdruck finden. Das dritte Chakra ist wie ein Schwamm für Eindrücke und reguliert den Energiefluss, der aus den unteren Chakren aufsteigt. Deswegen steht im Atemsatz hier ein grüner Würfel. Er sorgt für eine stabile Balance der Einflüsse und die Heilung von Unbewusstem. So wirst Du weder von Deinen eigenen ungeliebten Gefühlen noch von äußeren Einflüssen überschwemmt.

selbst positive Gefühle zu zeigen macht Angst

Und doch scheint es immer wieder, dass es einfach unangebracht ist, seine Gefühle zu zeigen. Peinlich. Einfach drauf los heulen? Wütend rumschreien? Wenigstens auf Arbeit sollte man professionell bleiben. Einer attraktiven Frau sagen, dass man sie mag, oder ehrlich zu sagen, dass man sie am Liebsten vögeln möchte - wer traut sich schon (außerhalb von Selbsterfahrungsgruppen und ohne Einfluss von Alkohol), seine wahren Gefühle zu zeigen?
Die rote Kugel im Herz-Chakra bringt kämpferischen Geist in eine verzagte Brust. Sie aktiviert das volle Potenzial des Herzens und bringt gestockte Energie wie Angst und Trauer ins Rollen. Damit hast Du den Mut, Dich Deinen Gefühlen zu stellen.

Gefühle sind keine Krankheit

Allerdings verursachen unterdrückte und nicht ausgedrückte Gefühle eine Menge Krankheiten. Wer sich lieber auf die Lippen beißt, als zu sagen, was ihm auf der Zunge liegt, kriegt bald einen "dicken Hals". Darum ist es Bestandteil mancher Therapie, die Verletzungen des inneren Kindes auszusprechen und den Eltern der Kindheit einmal richtig die Meinung zu sagen. Schon allein, sich selbst einzugestehen, dass der steife Nacken vielleicht von der Angst vor dem Versagen herrührt, ist heilsam. Die Lichtsprache setzt im Atemsatz deshalb einen grünen Würfel ein, um Ungesagtes und Unerhörtes zuerst ins Bewusstsein zu bringen und anschließend auszusprechen. Die Ebene des Hals- oder Vishudda Chakra wird somit zu dem Wendepunkt, an dem es "nie zu spät für eine glückliche Kindheit" ist. In den von Starr Fuentes überlieferten Schriften heißt es auch, der grüne Würfel "erschafft eine heile Welt".

Alte Gefühle loslassen

Damit wir eine alte Liebe oder eine alte Verletzung loslassen können, braucht es neben dem körperlichen Durchleben auch Einsicht. Vielleicht ist es schwer und schmerzhaft, zum Beispiel den Tod eines Familienmitgliedes oder den Verlust einer Beziehung als Teil des Lebens hinzunehmen. Jedenfalls finden wir keinen Frieden, solange wir noch meinen, es hätte nicht so sein dürfen. Die Perspektive auf ein Ereignis ändern zu können ist heilsam. Darum nutzt die Lichtsprache im dritten Auge oder Stirn-Chakra einen blauen Ikosaeder. Er lässt Weisheit und höheres Wissen in unsere Betrachtung einfließen, dehnt den Blickwinkel aus. So kommen festgefahrene Glaubenssätze in Fluss und der Starrsinn, mit dem wir uns gegen die Realität wehren mussten, um nicht von Gefühlen und Schmerz übermannt zu werden, kann sanft einer neuen Sicht der Dinge weichen.

Heftige Gefühle aushalten -  positive Gefühle folgen

Ein reinigendes Gewitter wie einen Streit kennt wohl jeder. Trotzdem macht Dir nicht zuletzt die schiere Intensität Deiner Gefühle Angst. Ob Bungee-Jumping aus 50m Höhe, eine Schlägerei oder die Nachricht einer plötzlichen Trennung - Situationen, die uns zu schaffen machen, haben Wucht. Die Energie, die uns die Kraft gibt, intensive Emotionen überhaupt fühlen zu können, ist körperliche Wut. Denn irgendwann ist das Fühlen von Schmerz besser, als ständig in Angst davor zu leben. Und gefühlt gar nicht mehr zu leben. Um wieder Anschluss an die Quelle des schaurigen emotionalen Gewitters zu bekommen, steht im Kronen-Chakra ein roter Dodekaeder. Er heilt das depressive Feststecken, indem er Wut an ihren Ursprung bringt. Zurückgehaltene Aggression wird aktiviert. Dadurch bekommst Du mehr Lebenskraft, um Dein "höheres Selbst" auf der physischen Ebene zu manifestieren. Indem Du leidenschaftlich fühlst, was Du willst.

Der Atemsatz und mit positiven Gefühlen besser leben ist das Richtige für Dich, wenn:
  • Du das Gefühl hast, Dein Leben ist nicht lebendig und nicht Deins.
  • Du Gefühle hast, die Dir das Leben schwer machen.
  • Du Dein Geschäft bekannt machen möchtest.
  • Du von Ängsten geplagt wirst.

mit positiven gefühlen besser leben

Der Satz wird von mir über die Ferne in einem schamanischen Ritual verankert. Er wirkt dort 17 Monate lang. Du erhältst ein Abbild Deines Lichtsprache-Satzes per Email.  Bitte nenne mir Dein Geburtsdatum, damit ich genau Dich im Verankerungsritual "anfunken" kann.

 

Fühl Dich besser.

Wenn Du Paypal nicht nutzen, oder einen speziell für Dich persönlich erstellten Lichtsprachesatz haben möchtest, schreib mir eine Email.

Ich führe das Ritual zur Verankerung in Deiner Aura an drei aufeinanderfolgenden Tagen durch. Im ersten Mondzyklus (28 Tage) baut sich der Satz von innen nach außen in Deiner Aura auf. Er wirkt allerdings ab dem ersten Tag. In der Aufbauphase werden sanft die Energien, Gefühle und Glaubenssätze ins Bewusstsein entlassen, die der gewünschten Energie nicht entsprechen. Dann wird angezogen, was der Satz aussendet. Das bedeutet auch einen gewissen Schutz vor Einflüssen, die der magnetischen Anziehung der Aura dann nicht entsprechen. Diese Energien prallen dann ab. Wichtig ist: der Satz übernimmt keine Kontrolle über Dein Leben. Du bleibst verantwortlich für Dein Tun und Handeln. Der Satz zeigt Dir den Weg und macht Dir bewusst, was Du im Bezug auf ein Thema gerade (nicht) tust. Den jeweiligen Schritt machen musst Du weiterhin selbst.